Ehrenamt verbindet | Christoph und Maria – bringen Steinen das Rollen bei
15440
single,single-portfolio_page,postid-15440,ajax_fade,page_not_loaded,boxed,,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Christoph und Maria – bringen Steinen das Rollen bei

About This Project

Im 3600-Seelendorf Burgrieden bei Laupheim wohnen die Einheimischen gerne bis ins hohe Alter. Das sehen auch viele Zugezogene so. Maria ist hier aufgewachsen, Christoph ist ein «Rei’gschmeckter«. Daran stößt man sich in Oberschwaben schon mal ganz schnell. Aber weil nach Maria »Kirche immer Leute sucht«, findet sie in Christoph den Glücksfall für sich und ihr Heimatdorf. Gemeinsam bringen sie einen Stein ins Rollen, der inzwischen bundesweit seine Nachahmer findet.

Im Verein Lebensqualität Burgrieden e.V. entwickeln sie gemeinsam mit der Bürgerstiftung Burgrieden und der Gemeinde das Konzept eines Wohnparks für alle Generationen, das »allen Bedürfnissen gerecht« werden will. Die Bürgerschaft wird von Beginn an eng in die Gestaltung eingebunden ist und entwickelt Ideen und Vorschläge mit.

Lebendige Steine.

Aus dem Stein des Anstoßes machen Christoph und Maria und ein ganzes Dorf Bausteine für ein lebenswertes Wohnen. Und bauen weiter, z.B. im Themenkreis Jung und Alt. Damit der Stein, der ins Rollen gebracht wurde, in Bewegung bleibt. »Lebendige Steine« nannte man mal die ersten Christen.

Das größte Kompliment machte Christoph eine Ur-Einwohnerin: »Ohne sie wäre ich schon lange nicht mehr hier!«