Ehrenamt verbindet | Colette Eisenhuth · Ehrenamtskoordinatorin
16282
page,page-id-16282,page-child,parent-pageid-16183,page-template-default,ajax_fade,page_not_loaded,boxed,,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Colette Eisenhuth · Ehrenamtskoordinatorin

Colette Eisenhuth

Colette Eisenhuth · Ehrenamtskoordinatorin

Modellprojekt Ehrenamtsentwicklung in der Seelsorgeeinheit Limeshöhe, Mutlangen

 

Zukunftsfragen

In den Gemeinden der Seelsorgeeinheit gibt es zahlreiche Menschen, die sich engagieren. Im Vordergrund steht stets Nächstenliebe, für andere Sorge tragen und Pflege der Gemeinschaft. In einigen Gruppen und Kreisen wird aber über die Zukunftsperspektive nachgedacht:

  • Wie können Dienste weiter geführt werden, wenn die Gruppen kleiner werden?
  • Wie können sich neue Mithelfer mit ihren Begabungen und Ideen in das Gemeindeleben einbringen, ihren Platz in bestehenden Gruppen finden oder neue Kreise Schaffen?
  • Wie können sich Gruppen und Dienste so gestalten lassen, dass sie attraktiver werden?

Diese Fragen sind Zeichen des Strukturwandels im Ehrenamt und somit Ausgangspunkt meiner Arbeit.

Aufgaben

Vor Ort wird das christliche Engagement im Sozial-/Lebensraum gestärkt, profiliert und weiterentwickelt.

Unterstützung der Ehrenamtlichen und der bestehenden Gruppen:

  • Die Sorgen der Ehrenamtlichen werden wahrgenommen: Zeit für persönliche Kontakte steht zur Verfügung. Die Mitarbeit wird geschätzt.
  • Die Gruppen werden bei der Suche nach neuen Mithelfern / Mitgestaltern unterstützt.
  • Die Vernetzung der Gruppen innerhalb der Seelsorgeeinheit wird vorangetrieben.

Interesse potentieller Ehrenamtlicher wecken:

    • Dafür, wird nach Gespräch gesucht. Die Möglichkeiten, in den Kirchengemeinden aktiv zu werden, werden bei Veranstaltungen und auf der Homepage der Seelsorgeeinheit sichtbar gemacht. Eine Liste der Mitarbeitsmöglichkeiten wird erstellt und bekannt gemacht.
    • Einführungsmöglichkeiten werden geschaffen.
  • Räume für die Entfaltung neuer Ideen werden gesucht.

 

Darüber hinaus: Vernetzen, Gestalten, Konzepte entwickeln

  • Kontakte und Kooperationen mit anderen kirchlichen und nicht kirchlichen Ehrenamtsanbietern des Sozialraumes werden gepflegt.
  • Die Weiterentwicklung der Gruppen wird begleitet und gefördert.
  • Durch die Erarbeitung von Maßnahmen und Umsetzungsmodulen werden die gewonnenen Erfahrungen für andere Gemeinden nutzbar gemacht.

Kontaktdaten

Colette Eisenhuth
Ehrenamtskoordination und Ehrenamtsentwicklung

Katholisches Pfarramt St. Georg
Friedhofstraße 8
73557 Mutlangen
Tel: 07171 999762
Mobil: 0157 87155919
E-Mail: Colette.Eisenhuth@drs.de