Ehrenamt verbindet | Beate und Irmgard rücken ihre Kirchengemeinde ins rechte Licht
15441
single,single-portfolio_page,postid-15441,ajax_fade,page_not_loaded,boxed,,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Beate und Irmgard rücken ihre Kirchengemeinde ins rechte Licht

About This Project

Wir wollen erkennbar sein als Kirche und wir wollen zeigen, dass wir mit so vielen unterschiedlichen Gruppen eine Gemeinde sind.

»Wo Kirche drin ist, muss auch Kirche draufstehen«, so formulieren die beiden Kirchengemeinderätinnen ihr aktuelles Ziel als Kirchengemeinderätinnen in Wendlingen-Unterboihingen. Nach einem gemeinsamen Logo und zahlreichen Broschüren, die in den letzten Jahren anschaulich zeigen, wie katholische Kirche vor Ort lebt, wollen die beiden noch mehr: »Wir wollen erkennbar sein als Kirche und wir wollen zeigen, dass wir mit so vielen unterschiedlichen Gruppen eine Gemeinde sind.« Dazu rücken sie immer wieder andere ins rechte Licht: ermöglichen Jugendlichen eigenverantwortlich durchgeführte Discos und stellen sich vermittelnd vor die angrenzenden Nachbarn. »Gute Beziehungen untereinander und zu anderen machen es leicht«. Der Netzwerkgedanke leitet die beiden gewählten Vertreterinnen und lässt sie deshalb auch mutig in die Zukunft schauen.