Ehrenamt verbindet | Ehrenamtliche sind eine Mission – wie?
15679
page,page-id-15679,page-child,parent-pageid-15446,page-template-default,ajax_fade,page_not_loaded,boxed,,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Ehrenamtliche sind eine Mission – wie?

Moritz ist Wortgottesdienstleiter in seiner Kirchengemeinde. Daneben engagiert er sich auch noch in der Freiwilligen Feuerwehr. Für ihn steht fest, als getaufter Christ fühlt er sich berufen, sich ehrenamtlich einzusetzen und so in Wort und Tat Zeugnis von seinem Glauben zu geben.

Missionarisch sein kommt nicht zum Christ- und Kirche-sein hinzu, sondern macht dieses aus. Christen sind Mission.

Papst Franziskus beschreibt das Selbstverständnis eines Christen: »Ich bin eine Mission auf dieser Erde, und ihretwegen bin ich auf dieser Welt.« (Apostolisches Scheiben Evangelii Gaudium Nr. 273)

…mehr zum Thema

Bernd Jochen Hilberath, »Ich bin keine Ehrenämtlerin, sondern eine Mission« (entnommen aus: »Hoffnungsträger, nicht Lückenbüßer – Ehrenamtliche in der Kirche«, Hrsg. Gabriele Denner, Schwabenverlag 2014)
Link: Ich bin keine Ehrenämtlerin, sondern eine Mission

»Gemeinsam Kirche sein«. Wort der deutschen Bischöfe zur Erneuerung der Pastoral
hrsg. vom Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz. – Bonn 2015. – 57 S.
Link: Gemeinsam Kirche sein